[Quicktip] Ordner lassen sich im MacOS Finder nicht aufklappen

Ein sehr großes Mysterium beschäftigte mich auf einem meiner Macbooks, und zwar in einem einzigen Ordner. Nur im Dowloads-Ordner konnte ich Ordner nicht wie gewohnt “aufklappen”, das kleine Dreieck vor dem Ordnernamen fehlte einfach.

Nachdem ich mein Problem endlich richtig bei Google formuliert hatte, fand ich relativ schnell den entscheidenden Hinweis: Sobald man bei “Objektausrichtung” irgendwas ausgewählt hat, verschwinden die Dreiecke vor den Ordnern 🙂

Python MySQL connector liefert in einer Endlossschleife immer das gleiche Query Ergebnis

Für ein Projekt habe ich einen Runner laufen, der in bestimmten Intervallen eine MySQL Datenbank abfragt, ob es neue Jobs für ihn zu tun gibt. Letztendlich handelt es sich einfach um eine Endlos-While-Schleife, in der immer wieder die Query ausgeführt wird.

Das Problem war aber nun: der Runner hat im aktuellen Lauf scheinbar immer nur das Ergebnis des ERSTEN Durchlaufs der Schleife aus dem Cache gelesen. Dabei handelt es sich wohl nicht um einen Fehler auf Python Seite, sondern in MySQL selbst. Die Lösung ist zwar technisch nicht gerade schön gelöst, aber sie funktioniert: man muss einfach nur die Autocommit-Funktion für die aktuelle Verbindung zum MySQL Server aktivieren. Und das geht so:

cnx = mysql.connector.connect(...)
cnx.autocommit = True

Durch dieses Setting wird dem MySQL Server ein “set autocommit=1;” übertragen, was dann dazu führt, dass der Query Cache komplett umgangen wird.

Flüssigkeitskühlung

Also wenn ich es richtig verstanden habe, dann liegt da der komplette Rechner in einer Art Mineralöl, welches nicht brennbar ist, einen relativ niedrigen Siedepunkt hat und darüber hängt ein Kondensator, der den Dampf zurück in die flüssige Form bringt. Geiles System, ich bin nur nicht ganz sicher, wie die Langzeitwirkung auf die Hardware ist 🙂

eins kann man aber festhalten: es sieht Mega beeindruckend aus 😍

 

[Quicktip] Wie mache ich beim iPhone X einen Soft Reset

Falls es doch mal Probleme mit dem iPhone geben sollte, dann hilft in der Regel ein sogn. Soft Reset. Dabei wird das Handy neu gestartet, zusätzlich werden aber wohl noch Caches usw. gelöscht. Ausserdem bleibt die SIM Karte weiterhin entsperrt.

Bisher war die Kombination Homebutton + Powerbutton 10s gedrückt halten. Mit dem neuen „virtuellen“ Homebutton beim iPhone 7 wechselte die Kombination auf „Leiser-Taste + Power Taste“. So, und nun gibts beim iPhone X eine weitere Kombination 🙂

Die korrekte Tastenkombination ist: erst den „Lauter-Button“ kurz drücken, dann das gleiche mit dem “Leiser-Button” und anschließen den “Power-Button” für 10s gedrückt halten, bis das Apple Logo erscheint.

[Review] Elegiant Bluetooth Transceiver mit Klinkestecker

Lange Zeit habe ich mich gefragt, warum es eigentlich diese komischen Bluetooth Fake Radiosender fürs Auto oder Bluetooth auf Klinke Adapter gibt bzw. wer sowas nutzt. Und nun, ein paar Jahre später, habe ich endlich einen Usecase gefunden 🙂

Und zwar wollte ich einen Fernseher mit meinen Bluetooth Kopfhörern koppeln. Besonders hierbei ist, dass es sich um einen Philips Fernseher handelt. Anders als alle anderen Anbieter werden bei dieser Marke die Lautstärke der Lautsprecher und die des Kopfhörer Ausgangs getrennt geregelt. Sprich, man kann einen Kopfhörer einstecken und trotzdem laufen die Lautsprecher weiter.

Aber zurück zum eigentlichen Gerät: ein Transceiver ist ein Gerät, das sowohl senden als auch empfangen kann. Im Falle des Elegiant bedeutet das, dass man im Sendemodus einen Kopfhöreranschluss an einen Bluetoothkopfhörer weiterleiten kann oder im Empfangsmodus zb Musik vom Handy auf eine Stereoanlage streamen kann. Den jeweiligen Modus kann man über einen kleinen Schalter am Gerät auswählen.

Das kleine Gerät hat einen Klinkenstecker sowie Micro usb, um den internen Akku aufzuladen. Ein Betrieb am USB Netzteil ist auch möglich. Die Akkulaufzeit beträgt ca 8h.

Wie verhält sich das Ding nun im realen Betrieb: zunächst mal geht das Koppeln ziemlich easy und, richtig nett: es können sich gleichzeitig zwei Geräte zu dem Transceiver verbinden.

Wenn man sich mit Bluetooth etwa länger beschäftigt, dann kommt zwangsläufig das Thema Latenz auf. Bei diesem Gerät gibt es leider eine kleine Latenz, die aber wirklich kaum merklich ist. Extrem positiv fand ich das Detail, dass man über die Lautstärkeregler am Kopfhörer die Lautstärke des Transceivers anpassen kann. Man kann also den Fernseher voll aufdrehen und dann ganz entspannt am Kopfhörer runter regeln. Es empfiehlt sich sogar es so zu machen, da sonst Rauschen auftreten kann und leise Passagen “absaufen”.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, vor allem für die sehr günstigen 20€ kann man wohl auch nicht viel falsch machen.

Amazon Produktseite