[Quicktip] Wie ändere ich nachträglich die Email und den Namen von git Commits?

Stellt euch folgende Situation vor: ihr habt lokal ein Tool entwickelt und während der Entwicklung natürlich bereits mit einem git Repository gearbeitet. Nun wollt ihr das Repository mit einem Server synchronisieren und bemerkt, dass ihr unter falschenm Namen/Email Adresse die Commits abgesetzt habt. Um dies nun nachträglich noch zu ändern, haben die Jungs von Github ein nettes Script zusammengebastelt:

https://help.github.com/articles/changing-author-info

Kopiert den Code in eine Datei namens “replace.sh” in den jeweiligen Repository Ordner und ersetzt die Stellen “your@email.to.match” mit der Email Adresse, bei der ihr eine Ersetzung durchführen wollt. Bei “Your New Committer Name” und “Your New Committer Email” (und das gleiche für “Author”) fügt ihr die neuen Daten ein, die ihr in den jeweiligen Commit Messages sehen wollt.

Wenn ihr nun das Script per “./replace.sh” ausführt, geht git jeden einzelnen Commit durch, schaut, ob die “your@email.to.match” Email Adresse passt und ersetzt in diesen Commits die Daten mit den von euch hinterlegten Ersetzungen.

BITTE AUFPASSEN: Führt dieses Script keinesfalls in git Repositories aus, die bereits mit einem Server bzw. anderen Usern synchronisiert wurden. Dies kann fatale Auswirkungen haben!

[Quicktip] Mit iPhone / iPad / iOS Emails oder SMS an Gruppen versenden

Eigentlich sollte eine derartige Anforderung kein Problem für ein modernes Betriebssystem bzw. eine Email App sein, aber scheinbar kam bei Apple niemand auf die Idee, dass man evtl. gern Emails an Gruppen bzw. an mehrere Leute versenden möchte.

Die Lösung ist leider nicht ohne extra App möglich, aber das Ergebnis zählt: mit der App “Groups” kann man sich Gruppen erstellen und an diese dann gebündelt SMS oder Emails versenden. Das funktioniert auch wunderbar und die App ist obendrein kostenlos.

Groups (AppStore Link) Groups
Hersteller: Qbix, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

[Quicktip] iPhone MMS Fehler beheben

Ja, ich weiß, MMS ist in Zeiten von Email, Facebook und Co. keine wirklich sinnvolle Art mehr, Bilder zu versenden, aber das eine oder andere Feature-Phone (also normalo-Handy) ist nur so zu erreichen.

Wer schon ein paar MMS versendet hat, weiß, dass es da immer mal wieder zu Sendefehlern kommen kann. Auch das iPhone ist davor nicht sicher und so gibt es in diesem Fall einen Fehlerhinweis mittels eines roten Ausrufezeichens, was dann so ausieht:

Und was macht man in diesem Fall? Zuerst einmal kann man auf diess rote Ausrufezeichen tippen und die Nachricht erneut senden lassen. Wenn auch das nicht funktioniert – was meistens der Fall sein wird – dann muss das universelle Allheilmittel der IT ran: der gute alte Neustart.

Also: Einschalttaste des iPhones gedrückt halten, bis der rote Slider zum Ausschalten erscheint. Anschließend warten, bis das iPhone aus ist und dann wieder die Einschalttaste gedrückt halten. Nachdem man den Neustart durchgeführt hat und dann die Nachricht erneut versendet, sollte es klappen. Wenn nicht – tja, dann solltet ihr euch mal mit eurem Provider in Verbindung setzen…

Weitere Lösungsvorschläge findet ihr noch unter der offiziellen Apple-Hilfeseite zu dem Thema:
http://support.apple.com/kb/TS2755?viewlocale=de_DE