Wie man sich in Whatsapp selber schreiben kann und das Ganze als Datenaustausch nutzt

“Warum sollte man das wollen?” dachte ich mir auch, als ich diese Funktion das erste mal im Chatprogramm Slack gesehen hatte. Aber wenn man etwas drüber nachdenkt, ist es gar nicht so blöd. Man kann sich über mehrere Geräte hinweg relativ einfach Notizen schreiben oder Dateien austauschen, und man kann auch einfach Dinge wie Formatierungen, Emoticons usw. ausprobieren bevor man sie jemand anderem schickt.

In Whatsapp geht das so erstmal nicht, man kann sich aber eines Tricks bedienen. Dazu legt man eine neue Gruppe an, und lädt (zwangsweise) irgendeine Person in diese Gruppe ein. Sobald die Gruppe angelegt ist, schmeißt man diese Person wieder aus der Gruppe heraus und ist ab diesem Moment alleine in der Gruppe. Und das war es schon – das ist nun euer Chat, in dem ihr euch selbst schreiben könnt bzw. den nur ihr sehen könnt.

Wenn man nun noch https://web.whatsapp.com verwendet, dann kann man so relativ leicht auch Daten zwischen mehreren Computern austauschen – und das ohne irgendeine Software auf den entsprechenden Rechnern zu installieren. Einfach im Browser die Adresse aufrufen, einmalig mit der Whatsapp App auf dem Handy den QR-Code Scannen und schon kann man auf diesem Rechner Whatsapp nutzen und somit auch in die eben angelegte Gruppe schreiben sowie Dateien hochladen.

PS: Wenn ihr das Ganze nutzt um Bilder zu versenden, dann beachtet bitte, dass Whatsapp die Bilder die ihr sendet verkleinert. Wollt ihr originale versenden, dann müsst ihr z.B. zip Dateien verwenden.

Published by

bytelude

Softwareentwickler, Technik Fanatiker, Apple Fan, Kinoliebhaber, Prokrastinations-Spezialist

Leave a Reply

Your email address will not be published.