Wir haben da mal eine Hochzeitseinladung gebastelt…

Die Abwesenheit hier im Blog ist zum einen mit der Weihnachtszeit zu begründen, liegt zum anderen aber auch an den Vorbereitungen für unsere Hochzeit. Da die Einladungen größtenteils verteilt sind und somit keine vorzeitigen Überraschungen zu erwarten sind, möchte ich euch auch daran teilhaben lassen.

Nach sehr langer Überlegung und viel Recherche im Internet, sind wir darauf gekommen, dass wir die Einladung mit meinem großen Hobby, der Fotografie, verbinden können.

Als die Amazon-Bestellung endlich ankam, konnte losgebastelt werden. Die Filme wurden erstmal zurechtgeschnitten und anschließend um unseren gedruckten “Film” ergänzt.

Anschließend wurde noch eine schöne Verpackung verwendet, um die Filmrolle gebührend betten zu können. Noch ein Schleifchen drum, und schon war sie fertig, die Hochzeitseinladung der Familie Waury.

Der Einladungstext ist natürlich nur für die Gäste bestimmt – aber es sei so viel verraten: die Einladung wurde noch durch eine Internet-Seite sowie eine iPhone/Android Countdown-App ergänzt 😉

Wenn ihr nach dem Aufwand fragt: für ca. 40 Einladungen haben wir 2 Abende mit jeweils ca. 4 Stunden investiert. Die “Filme” hätten wir auch selbst drucken können, allerdings haben wir bereits beim Prototypen bemerkt, dass die Druckerschwärze nicht so gut hält und somit schnell abreibt. Da eine so geringe Auflage nicht sehr teuer im Druck ist, kann man dieses Geld für die bessere Qualität ruhig investieren.

Published by

bytelude

Softwareentwickler, Technik Fanatiker, Apple Fan, Kinoliebhaber, Prokrastinations-Spezialist

7 thoughts on “Wir haben da mal eine Hochzeitseinladung gebastelt…”

  1. Hallo Martin,
    eure Einladungen sidn echt toll!! Kannst du mir sagen wie viel die ca gekostet haben udn wo ihr das Material her hattet?
    Würde mich über deine Antwort sehr freuen!!

    Vielen Dank
    Alex

    1. Hallo Alex,

      die Filme haben wir bei Amazon bestellt, wobei einer ca. 2-3€ gekostet hat. Die Einladung an sich kann man normal per Laser ausdrucken und dann eben ausschneiden. Die Verpackungen gab es bei Amazon für sehr wenig Geld – müssen nur selbst zusammengefaltet werden…

  2. Hallo,

    wirklich tolle Idee 🙂
    Könnt ihr mir sagen wie ich diese Verpackungen bei Amazon finde? Nach was suche ich da am besten?

    Gruß Flo

  3. Hallo, ich finde die Idee super – wir haben die selbe. Jedoch sind wir einfach in ein Fotogeschäft gegangen und haben dort gebrauchte Filme geholt – also ganz umsonst – wären ja weil einfach weggeschmissen worden!!!
    Aber wir sind immer noch nicht ganz glücklich mit unserer Version zum “drankleben”. haben schon paar Anleitungen im Internet gesehen, aber meist haben wir die Programme nicht, oder…. . Egal. Ich hoffe du kannst mir per Mail eure Entstehungsvariante zukommenlassen???? 🙂 Danke

    1. HI Sabrina,
      bei wem kann man die leeren Hülsen denn abholen? Bei uns haben die nur die Plastikaußenverpackung.

      Liebe Grüße
      Steffy

Leave a Reply

Your email address will not be published.