Macbook kaputt

Gestern kam endlich das 4GB Ram Upgrade-Kit für mein Macbook an.

Natürlich machte ich mich gleich an den Einbau – Abdeckplatte abschrauben, Festplatte raus, Ram getauscht, Platte wieder dran. Nun einmal zum testen gebootet – lief wunderbar. Nachdem der Test erfolgreich war, gleich wieder heruntergefahren und abschließend die Schrauben der Abdeckplatte festgeschraubt.

Und nun kam das böse Erwachen. Beim erneuten Start des Macbooks tat sich nämlich genau nichts – der Apfel erschien und darunter drehte sich der Warte-Kreis. Erstmal nichts besonderes, aber wenn das ganze auf unbestimmte Zeit so bleibt und sogar die interne Platte in den Standby-Modus geht, dann kann da irgendwas nicht stimmen.

Also schnell die OSX Installations-DVD rausgekramt und darüber gebootet. Da das funktionierte wunderbar und ich war erstmal beruhigt, dass es nicht direkt am neuen Ram lag. Neben der Möglichkeit, OSX zu installieren kann man in diesem “mini-OSX” auch die Konsole oder das Festplatten-Dienstprogramm verwenden. Letzteres zeigte mir auch schnell den Fehler im Dateisystem: “Schlüssel nicht sortiert”. Was genau der Fehler aussagt weiß ich nicht, nach einem kurzen Blick ins Netz war aber klar, dass man die Platte nur formatieren und neu installieren bzw. aus einem Backup wiederherstellen kann.

An dieser Stelle war ich mal wieder super dankbar, dass ich Timemachine verwende und somit ein sehr aktuelles Backup hatte. Ein paar Dateien hab ich trotzdem verloren, da ich bestimmte Ordner vom Backup ausgeschlossen hatte – wie z.B. den Downloadordner und auch meinen Foto-Transfer-Ordner. Die Downloads taten nicht so weh, da man die einfach wiederholen konnte, aber die Fotos waren echt ärgerlich, weil ich Depp schon lange nicht mehr die Fotos korrekt archiviert hatte. Und so hab ich ca. 200 RAW-Bilder verloren, die nun einfach weg sind. Aber egal, rückgängig machen kann ich es nun nicht mehr und muss damit leben. Und da man aus Fehlern bekanntlich lernt wird nun die komplette Platte gesichtert 😉

Published by

bytelude

Softwareentwickler, Technik Fanatiker, Apple Fan, Kinoliebhaber, Prokrastinations-Spezialist

3 thoughts on “Macbook kaputt”

  1. Mein Beileid, geht der Rechner nun wieder nach dem die Platte formatiert wurde? Ich gehe mal davon aus. Mit den Bildern ist batürlich sehr ärgerlich.

    Gruss Daniel

  2. Also Backup bedeutet bei Mir immer zu die gesamte Festplatte und nicht nur Teilbereiche. Weil mir damals das gleiche dir jetzt passiert war, ich hatte auch ein paar spezielle Dateien ausgeschlossen vom Backup. Seit her nur noch Komplettes Backup und sonst nix mehr. 😉

  3. Jo, läuft wieder alles – ist eben einfach nur ärgerlich gewesen. Ich muss echt sagen, dass mir so etwas mit Windows noch nie passiert ist. Das OSX-Dateisystem ist wirklich extrem anfällig. Aber gut, wäre die Platte kaputt gewesen wäre das Ergebnis das gleiche gewesen. Also liegt die Schuld ganz einfach bei mir 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published.