Nach Mac OS Catalina Update – Mail App Suchfunktion ist kaputt

Das Update auf Mac OS Catalina lief bei mir eigentlich ohne Probleme durch, aber heute fiel mir dann auf, dass die Suchfunktion in der Mail App sich sehr komisch verhielt bzw. einfach kaputt war.

Mir war natürlich gleich klar, dass der Suchindex wahrscheinlich einen Treffer hatte, da ich die App ja trotzdem normal bedienen und Mails senden/empfangen konnte.

Um das Problem zu beheben, musste ich also den Suchindex der Mail App zurücksetzen und neu aufbauen lassen. Dazu sind folgende Schritte nötig:

  1. Mail App beenden
  2. Im Finder den Ordner ~/Library/Mail/V7/MailData öffnen (mit CMD+SHIFT+G)
  3. Alle Dateien, die mit „Envelope Index“ beginnen löschen (oder in einen Backup-Ordner schieben)
  4. Mail App wieder starten. Es empfängt euch ein Screen, der mitteilt, dass Mail sich selbst reparieren muss. Anschließend werden die Mails neu indiziert, in dieser Zeit ist Mail nicht benutzbar.

Samsung M2070 scant seit Mac OS Mojave nicht mehr richtig per Dokumenteneinzug

Im papierlosen Büro habe ich nicht mehr so viel mit drucken/scannen zu tun, aber ab und zu passiert es dann doch. Dafür hatte ich mir vor einigen Jahren das Samsung M2070 Multifunktionsgerät mit schwarz-weiss Laser sowie Scanner mit Dokumenteneinzug besorgt, und bin auch sehr glücklich mit dem Teil. Besonders, da es auch Airprint beherscht und somit einen Betrieb nur mit dem iPad ermöglicht – sehr gut für Eltern, die keinen “richtigen” Rechner brauchen.

Aber zurück zum Gerät: seit Mac OS Mojave scannt das Teil nicht mehr so richtig. Sobald man den Dokumenteneinzug nutzt oder aber eine höhere Auflösung verwendet, bricht der Scandialog mit “Der Scanner hat einen Fehler gemeldet” ab.

Da es mir nun wirklich richtig auf die Nerven ging, habe ich mal etwas recherchiert und in den HP-Supportforen (ja, ich war auch verwundert – scheinbar haben die beiden sich beim Thema Support vereint) fand ich dann eine Lösung. Man lädt folgendes Treiberpaket herunter:

https://support.hp.com/us-en/drivers/selfservice/samsung-xpress-sl-m2070-laser-multifunction-printer-series/16450377/model/16450383

(Bitte darauf achten, dass der Filter auf “10.14” steht, dann findest du unter Basic Drivers das Paket “Samsung SL-M2070 Series Scan Driver”. Dort findest du die entsprechenden Installationspakete)

Anschließend entpackt man den Spaß und kann dann die Treiber installieren. Bei mir ging es dann trotzdem nur, indem ich die Software “Scan Assistant” (ist im Zip mit enthalten) installierte. (siehe Update). Mit diesem Tool kann man nun endlich wieder scannnen, auch unter Mac OS Mojave 🙂

 

UPDATE:

Dank des Hinweises von Timo habe ich nochmal den aktuellsten Treiber installiert (Stichwort MAC_TWAIN in der ZIP Datei). Damit geht nun endlich auch wieder das Scannen per Dokumenteneinzug mittels der Vorschau App. Die “Scan Assistant” Software ist also nicht mehr zwingend notwendig.

[Quicktip] Better Snap Tool started nicht mehr unter Mac OS Mojave

Nachdem ich vor kurzem auf Mac OS Mojave aktualisiert hatte, fiel mir heute morgen auf, dass Better Snap Tool auf meinem zweiten Macbook gar nicht mehr startet. In der Systemkonsole erschien nur eine Fehlermeldung:

Unable to load Info.plist exceptions (eGPUOverrides)

So richtig Sinn machte die aber für mich nicht, denn ich bezweifle, dass Better Snap Tool regen Gebrauch von der GPU macht 🙂

Ein Hinweis im Forum des Herstellers brachte mich dann aber weiter: Die Application Firewall bzw. die Datenschutzeinstellungen im Security System sind das Problem.

Die Lösung ist dann, wie immer, sehr einfach:

  • In den Systemeinstellungen den Punkt “Sicherheit”/”Security” aufrufen und dann das Better Snap Tool aus der Liste der erlaubten Apps entfernen.
  • Better Snap Tool starten, der Dialog für das erneute Hinzufügen der App in den Sicherheitsbereich erscheint:
  • Nach erfolgreichem erneuten Aktivieren der App im Sicherheitsbereich startet Better Snap Tool dann auch endlich wieder wie erwartet

Homebrew müllt wahrscheinlich deine Festplatte voll

Vielleicht bin ich wirklich einfach zu dämlich, aber mir war nicht klar, wie sehr homebrew (der alternative Open Source Appstore für deinen Mac) die Festplatte vollmüllt. Ja, ich hatte schon verstanden, dass das Ding mit Symlinks arbeitet und somit die aktuelle Version markiert. Nicht offensichtlich wahr jedoch für mich, dass das Ding überhaupt keine Aufräumarbeiten durchführt.

Sprich: bei jedem Update kommt pro installierter App ein neuer Ordner dazu. Um das ganze korrekt aufräumen zu lassen und nur die aktuellste Version der jeweiligen App auf dem Rechner zu haben, muss man folgendes tun:

brew update
brew upgrade
brew cleanup

Bei mir hat das ganze satte 18GB an kostbarem SSD Speicher zurück gebracht ???